DAS MAGAZIN
AKTUELLES

NATÜRLICH GÄRTNERN & ANDERS LEBEN
Ausgabe 5 - 2016 ab 08.08.2016 bei uns verfügbar!

NATÜRLICH GÄRTNERN & ANDERS LEBEN Ausgabe 6
ABO-SERVICE

NATÜRLICH GÄRTNERN als Abonnement:

Jetzt keine Ausgabe mehr verpassen!

NATÜRLICH GÄRTNERN als Abonnement
NEWSLETTER





 

Rezepte aus der Landküche von Eva Tannhäuser


Chili con Carne

FOTO: KAB VISION/FOTOLIA
Chili con Carne

Ausgabe 6/2013

Zutaten

  • 1000 g Rindfleisch
  • 6 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 3 Chilischoten (getrocknet, frische sind weniger scharf)
  • 6 EL geschmacksneutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Dose Kidney-Bohnen (255 g Abtropfgewicht)
  • 500 ml Bier
    250 g Tomaten (geschält und fein geschnitten)
  • 1 Dose Mais
  • 3 frische Paprika (bevorzugt rot)
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver, Cayennepfeffer, Paprikapulver
    (Menge nach gewünschter Schärfe)
  • evtl. Tabascosauce zur Steigerung der Schärfe
  • evtl. Creme fraiche oder Frischkäse
  • Chili-Paprika zur Reduzierung der Schärfe


Zubereitung

Das Rindfleisch von Sehnen befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken und bei milder Hitze in Pflanzenöl kurz andünsten.
Die getrockneten Chilischoten (frische Chilischoten: waschen, Stielansätze herausschneiden) längs halbieren, Kerne und Innenrippen entfernen und besonders feingehackt zu den Zwiebeln geben und ebenfalls andünsten.
Nach Zugabe von Öl wird die Hitze erhöht, um die Fleischwürfel darin scharf anzubraten. Dabei ist darauf zu achten, dass das Fleisch nicht durchgebraten wird.
Anschließend wird die Hitze reduziert und die Kidney-Bohnen werden mit dem Saft aus der Dose zugegeben. Das Ganze wird schließlich mit Bier abgelöscht, nochmals kurz aufgekocht und gewürzt (Menge nach Geschmack).

Danach sollte das Chili con Carne 30 bis 60 Minuten ruhen und gut durchziehen.

Inzwischen werden die Paprika gewaschen, entstielt, halbiert und von den Kernen sowie von den Innenrippen befreit. Paprika zunächst in dünne Streifen und dann in kleine Würfel schneiden.
Den Mais in einem Sieb abtropfen lassen.
Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, häuten und das Fruchtfleisch ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Wenn Ihnen das zu aufwendig ist, können sie alternativ auch geschälte Tomaten aus der Dose verwenden.
Am Schluss geben Sie die Tomaten, den Mais sowie die Paprika zu dem Chili con Carne und kochen alles bei milder Hitze und gelegentlichem Rühren nochmals auf bis die Paprika bissfest gegart sind.
Diese Früchte verleihen dem Chili con Carne eine fruchtige und leicht süßliche Note.

Vor dem Servieren nochmals abschmecken und bei Bedarf mit Tabascosauce scharf nachwürzen.